Ishani

Wau, ich heisse Ishani!

Ishani bedeutet im Indischen Frau, und im Indianischen: Von den Göttern geschenkt

Nomen ist Omen - Ishani hat uns schon beim Kennenlernen mit ihrem ersten "göttlichen" Blick verzaubert und wir konnten ihr einfach nicht wiederstehen. Wir mussten diese kleine Zaubermaus, welche am  28. Juli 2012 auf der "Charetalp" geboren wurde einfach haben.

Juhui nun ist sie da, unsere kleine "Bohne"

Wir haben das kleine Bordercollie-Mädchen am 19. September 2012 zu uns nach Hause geholt. Sie ist ein lustiger, frecher, kleiner Wirbelwind!

Wir können uns zur Zeit gar nicht sattsehen an ihr!

Dieses kleine Hundeli, ausgestattet mit allem Drum und Dran, mit einer Unverdorbenheit und einer riesengrosser Neugier am Leben erstaunt uns stetig und lässt uns lachen, aber auch Tränen verdrücken über sooo viel liebe Zuneigung und Vertrauen. Liebe, kleine Süssmaus; wir hoffen von Herzen dir immer gerecht zu werden!

Rainer, dir danken wir für den Hinweis über diesen Wurf. Ein herzlicher Dank an Romy und Alfons Betschart die Züchter, dass ihr uns das einzige Hundemädchen aus diesem Wurf anvertraut habt! Wir lieben Ishani von ganzem Herzen und sind stolz sie bekommen zu haben.

Bilder über die Charetalp und ein Filmtip über das Leben der Schäfer in dieser Region unter: http://www.facebook.com/Alpsummer

 

 

 

Ishanis Mutter Senta und ihr Vater Mike sind den ganzen Sommer über auf dieser Alp am Schafe hüten - bis auf wenige freie Augenblicke ...

- aber dann ... ja da haben sich die beiden Hunde ein Schäferstündchen gegönnt und gaaaanz nebenbei kurzerhand für Nachwuchs zum Schafe hüten gesorgt. So haben dann Ende Juli 2012, 5 Rüden und unsere Ishani das Licht der Welt erblickt.

 

Auf dem Bild Senta (Ishanis Mutter) und Alfons auf der Charetalp im September 2013

 

 

In der Zwischenzeit ist unser kleiner Sockendieb ein Fräulein geworden und wir haben sooo viel Freude an ihr! Sie "schenkt" uns viel. Sie ist ein kleiner Sonnenschein und langsam reift sie zur Hundefrau heran. Es ist toll mit zu erleben wie frisch und unbeschwert Hunde ins Leben wachsen.

 

 

 

 

Wenn ich diese beiden so anschaue ...

Nina hätte ihre Freude an Ishani und würde der kleinen ratz-fatz-frechen Maus alles, wirklich aaaalles zeigen was Hunde im Leben (auch ohne Mensch) können muss;-)

Ich bin überzeugt, in Ishani ist "ein Funke" von unserer geliebten Maus-Maus Nina "mitdrin".

Aber ich bin mir auch sicher, Ishani wird ihre ganz spezielle Persönlichkeit weiter entwickeln und uns immer wieder von neuem bezaubern.

Denn sie hat etwas fertig gebracht, was ich nach Ninas Abschied nie für möglich gehalten hätte - in Hundeaugen zu schauen und zu staunen über so viel Vertrauen zu uns Menschen; und mich zu öffnen für eine neue Seidennase an meiner Seite - anders als vorher - aber gleich spannend und wunderschön wie vorher.

Danke Ishani - Danke Nina für all die wunderschönen Momente mit euch!

 

Wir schreiben den Anfang des Jahres 2014 und unsere kleine Zaubermaus ist schon zum zweiten Mal läufig gewesen. Ishani hat sich zu einer jungen, quirligen Hundefrau entwickelt und lässt uns immer wieder staunen wie fit sie für's Leben ist.

Zur Zeit sind wir im Training für die BH1 Prüfung. Ishani arbeitet motiviert und freudig mit. Auch im Sani zeigt sich Ishani gut. Sucharbeiten sind Ishanis Leidenschaft, egal ob Gegenstände oder Menschen-da darf sie laufen und ihre tolle Nase einsetzen. Daneben darf sie manchmal etwas Agility machen wenn wir auf dem Platz sind. Sie läuft super und manch einer würde sofort mit ihr starten. Trotzdem bleibt Agility für uns Hobby-die aktiven Zeiten sind für mich vorbei und wir geniessen die stressfreien Trainings umso mehr. Wanderungen im Sommer und Winter sind der Genussfaktor für uns alle. Toll haben wir wiederum so eine wundervolle Hundepartnerin an unserer Seite!

 

 

Wie schnell die Zeit vergeht. Ishani ist endgültig "gross" geworden. Die Junghüpferphase ist vorüber, obwohl der Hüpfer immer mal wieder durchbricht ;-)

Ishani liebt das Sanele. Da kann sie so richtig Gas geben und losflitzen. Sie ist unsere "Rännbäne". Wir geniessen die Sonntägliche Saniarbeit im KV-Niederlenz mit allem Drum und dran sehr. Schön können wir in dieser Gruppe dabei sein.

 

 

 

 

 

Das Jahr 2015 hat für uns sehr spannend begonnen.

Wir haben an einem Schnupertag der REDOG mitgemacht und es hat uns gepackt!

Seit Herbst 2015 sind wir offiziell dabei und sind gespannt wie das 2016 für uns werden wir.

Eines ist klar: Wir geben alles und haben Freude sind wir im Team

 

 

 

 

 

 

 

 

Ishani in den Trümmern in Bettwil, Abbruch

 

 

 

 

 

 

Mai 2016

Ishani und ich waren mit Redog eine Woche in der Wiener-Neustadt im Tritolwerk zum Training. Das hat uns beiden sehr gut gefallen und gut getan.