Grobes handling

 

Man kann Hunden nicht beibringen sich besser zu verhalten, indem man dafür sorgt, dass sie sich schlechter fühlen. Wenn Hunde sich gut fühlen, verhalten sie sich auch gut.

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Grobes Handling und Gewalt in der Erziehung?

Wer an anderen Wesen Gewalt anwendet, zeigt nur seine Hilflosigkeit und Schwäche! Gewaltausbrüche, Schläge, sowie fragwürdige Erziehungshilfsmittel zeigen dem Hund ihre Unterlegenheit und "Ohn-Macht" auf. Körperliche Gewalt und mentaler Terror haben rein gar nichts in der Hundeausbildung verloren! Ich lehne jegliche Gewalt gegenüber dem Hund ab und distanziere mich klar von solchen Methoden!

Gewalt wird immer Distanz schaffen, denn sie wirkt (körper-und lebens) -bedrohend. Gewalt lässt Spannung und Angst aufkommen; dies kann wiederum der Retourball in die Aggression sein.

In meinen Trainings werden keine "groben" Methoden und Erziehungshilfen geduldet. Zuwiderhandelnde werden vom Platz verwiesen! Stachelwürger, Würge-Halsbänder, Sprayhalsband etc. gehören nicht in die Hundeausbildung!

 

Darum unterstütze ich auch die Initiative für gewaltfreies Hundetraining.

Mehr darüber unter: www.gewaltfreies-hundetraining.ch